Startseite   

Über Nocase

Nocase wurde 2014 als inklusive Filmproduktion gegründet, die Dokumentationen, Reportagen und Aufklärungsfilme produzieren. Das, was uns besonders auszeichnet ist, dass wir Menschen mit und ohne Behinderung beschäftigen, bei uns steht das Talent und die Leidenschaft zum Filmen im Fokus. Wir wollen damit Menschen, die durch ihre Beeinträchtigungen nicht die Möglichkeit haben, den Beruf zu erlernen, eine Chance bieten. Wir erweitern ihre Kenntnisse durch Workshops und unseren eigenen Dozenten in den Bereichen Kameraführung, Tontechnik, Schnitt und Skript. Bei der Umsetzung der einzelnen Projekte werden sie von studierten Filmemachern begleitet.

Dass unsere Filme bundesweit auf diversen Filmfestivals und europaweit zu Aufklärungszwecken in Kliniken, Beratungsstellen und Bildungsstätten gezeigt werden, ist der Tatsache zu verdanken, dass wir auf die Stärken jedes einzelnen Betroffen aufbauen und dadurch im Team enorme Ergebnisse erzielen. Deshalb haben wir die Möglichkeit, Reportagen, Dokumentationen und Aufklärungsfilme für Auftraggeber anzubieten.

Was uns zusätzlich noch auszeichnet, ist, dass wir inklusive und sozial benachteiligte Jugendprojekte anbieten und dadurch die Option haben nach besonderen Talenten unter den Teilnehmern zu suchen und so langfristig unser Team zu erweitern.

Wir reden nicht über Inklusion, wir arbeiten einfach inklusiv.

Fish Festival in Rostock

Vom 11 bis zum 14 Mai 2017 war NOCASE mit dem Film „Auf der Suche nach der Liebe“ beim Fish Festival in Rostock vertreten. Der Film war für unser gesamtes Team ein voller Erfolg. Der Film über einen autistischen jungen Mann, der sich auf die Suche nach seiner ersten Liebe begibt, gewann Bronze.

Wir bedanken uns bei dem gesamten Festivalteam!

52. Werkstatt Wiesbaden

Unsere Filme „Dasein Wegsein“ und „Auf der Suche nach der Liebe“ wurden auf der 52. Werkstatt der jungen Filmszene vom 02.06.17 bis 05.06.17 in Wiesbaden gezeigt. Unsere Filmemacher haben dabei diese beiden Filme präsentiert und Fragen aus dem Publikum sowie Fragen des Moderators beantwortet. Die von uns gezeigten Filme haben im Rahmen des Festivals in Wiesbaden für große Begeisterung gesorgt. Bei dem Festival waren Benedikt Schmoldt (Auf der Suche nach der Liebe) und Armin Lepirica (DaseinWegsein) vertreten.

Talentshow - Wir suchen dich

Am 30.06.17, hat unsere erste, eigene Talentshow in der Moltkestraße 17 a stattgefunden. Die Show war ein voller Erfolg. Wir haben zwar keine Talente gefunden, aber dafür-und das ist doch viel besser- einen wunderbaren Film erstellt, der gekonnt amüsant sowie humorvoll zu einer wahren Satire auf unsere sogenannte „Prime-Time“-Unterhaltung im deutschen Fernsehen geworden ist.

Mehr im Film …

Workshop: So geht inklusive Filmarbeit - Einführung in inklusive Filmprojekte

Anhand von aktuellen Filmbeiträgen werden die Entstehungsgeschichten, die Umsetzungsprozesse und Arbeitsabläufe inklusiver Filmprojekte dargelegt und zur Diskussion gestellt. Folgende Filme werden im Seminar gezeigt: Mit dem Aufzug nach Aspergius, Autismus – ja und? Der Tunnel des Schreckens, Ein fauler Tag u.a.

Im zweiten Teil des Seminars werden praktische Fragen behandelt und Tipps für die inklusive Filmarbeit gegeben. Wie kann man junge Menschen mit und ohne Behinderung in ein gemeinsames Filmprojekt einbinden? Kleine Dinge – große Wirkung: Worauf kommt es an, um allen Teilnehmenden in einem inklusiven Filmteam gerecht zu werden? In kurzen Rollenspielen werden typische Tücken der inklusiven Filmarbeit durchgespielt und praktische Ansätze für inklusive Filmprojekte erarbeitet.

Wir bitten Sie nach der Anmeldung die TN-Gebühr mit dem Vermerk des Datums bzw. Veranstaltungsortes auf das Konto der LAG LM zu überweisen:
Volksbank Rhein Ruhr eGIBAN: DE54 3506 0386 5434 2600 05


Aktuelle Projekte

Jugend auf Sendung

Im Rahmen unseres neuen Projekts ,,Jugend auf Sendung" gehen wir mit jungen, interessierten Menschen gemeinsam auf Sendung.

Findet heraus, welche Fähigkeiten beim Dreh am besten zu euch passen. Wir helfen euch, gute Ideen für euren Jugendkanal zu finden.

Begebt euch einfach freitags um 14:30 bis 16:30 Uhr in die Moltkestraße 17a in Eschweiler!

Habt keine Scheu vor der Arbeit mit der Kamera, seit einfach dabei!

Was ist mit uns?

Du möchtest gerne mehr darüber erfahren, was eine Demokratie ist und wie sie funktioniert? Du wolltest schon immer einmal wissen, welche Möglichkeiten und Formen der Mitbestimmung es für behinderte Menschen gibt?

Du hast keine Ahnung, welche Partei für deine Interessen steht?

Kommt einfach freitags um 17:00 bis 19:30 Uhr in die Moltkestraße 17a in Eschweiler!

Wir suchen dich zur Verstärkung des Filmteams und machen uns mit dir auf den Weg zu Parteien, führen Interviews, diskutieren mit und setzen uns mit unserem Platz in der Demokratie auseinander.

Sei dabei und gestalte das Projekt mit!

Nachwuchsschauspieler

Du bist zwischen 8 und 14 Jahre alt und möchtest uns deine Schauspieltalente zeigen?
Schlüpfe in die Rollen deiner Filmhelden und zeig uns was du kannst!

Es gibt auch Schauspieltraining!

Wann: 24.07.17 - 28.08.17 von 10 - 16 Uhr
Wo: Moltkestraße 17a, Eschweiler

Berufliche Zukunft gestalten

Du

…magst Filme?

…möchtest gerne mal vor der Kamera stehen?

…hast gute Ideen für ein eigenes Drehbuch?

…hast einen guten Blick für schöne Bilder?

…möchtest einfach mal reinschnuppern und miterleben, wie ein Film entsteht?

Dann bist Du bei uns richtig!

Abgeschlossene Projekte

Ein Videowettbewerb Zwei Teams - Zwei Filme – Wer hat die meisten Klicks im Web ?

  • Willst Du die Hauptrolle in Deinem eigenen Film spielen?
  • Mit Deinen Freunden ein Drehbuch schreiben?
  • Einmal Regisseur sein und eine spannende Geschichte erzählen?
  • Ein Thema verfilmen, dass Dich schon immer interessiert hat?

Diese und andere Fragen stellten sich die Workshopteilnehmer im Vorfeld, als auch während der Produktion der 99 Sekunden langen Filme, die von den Teilnehmern in zwei Gruppen realisiert wurden.

DaseinWegsein

Die Arbeit dazu ist vergleichsweise einfach zu erklären. Vier Jugendliche pro Arbeitsgruppe, zwei Kameras, Mikrofone, Licht und – ein Thema. Das eine Thema ist „DASEIN – WEGSEIN“, eine philosophisch- psychologische Betrachtungsweise von menschlicher Existenz, die praktisch durchs Filmemachen umgesetzt wurde. Beim zweiten Thema ging es um Liebe.

Doch zuerst schrieben die Jugendlichen ein Drehbuch und erstellten ein sogenanntes Storyboard, damit der Film zunächst „im Kopf“ entsteht, und damit eine schriftliche, wie bildliche Vorlage zur filmischen Umsetzung gegeben war.

Und dann ging es auch schon los mit den Dreharbeiten, wobei die „Bildsprache“ erlernt wurde. Erleichtert wurde die Realisierung durch das gute Wetter und das Engagement der jungen Filmemacher. Viele Ideen des Vorfelds wurden während der Dreharbeiten relativiert und umgebaut, weil sich vor Ort plötzlich neue Situationen ergaben. Diese wurden sehr schnell antizipiert und sofort umgesetzt.

Liebe

Nach vier Stunden waren alle Aufnahmen „im Kasten“ und alle gingen hochzufrieden zurück in die Produktionsräume der NOCASE Filmproduktion. Ein gemeinsames Essen förderte die Kommunikation und die Gruppendynamik.

Jetzt mussten die Filme noch geschnitten und vertont werden, damit mit Hilfe der „Filmsprache“, auch ein Film daraus wird. Die fertigen Filme werden auf der NOCASE Homepage und bei Vimeo veröffentlicht und der Film mit den meisten Klicks gewinnt einen Preis.

Dieser inklusive Workshop richtete sich an Jugendliche mit und ohne Behinderung im Alter von 14 bis 18 Jahren. Es ging um das Erlernen und Umsetzen der Bild- und Filmsprache.

Wir waren auf der Gamescom

Am 18.08.2016 waren wir am Stand der LAG vertreten.
Dort haben wir eine Reportage über das Jugendforum auf der Gamescom gedreht.
Der Filmdreh war ein voller Erfolg aber auch gleichzeitig eine großere Herausforderung - warum seht ihr im Film.